Jugendrat gründet Dachverband

Neugründung mit Jugendräten aus Pfaffenhofen, Moosburg, Geisenfeld und Gersthofen

Jugendräte aus ganz Bayern wollen an einem Strang ziehen – und Dachau ist von Anfang an dabei: Der Jugendrat der Stadt Dachau wird im kommenden Jahr Gründungsmitglied des Dachverbands bayerischer Jugendparlamente, einem Zusammenschluss bayerischer Jugendräte. Das Dachauer Jugendgremium hat für den Beitritt und die Unterstützung der Initiative in seiner jüngsten Sitzung einstimmig grünes Licht gegeben.

Der Dachauer Jugendrat wird daher vermutlich mit den Jugendräten aus Pfaffenhofen an der Ilm, Mainburg, Moosburg und Gersthofen den Dachverband im Januar 2012 aus der Taufe heben, nachdem die Abstimmungen über Satzung und Form des Dachverbands geklärt sind. Die Jugendratssprecher Nadine von Frankenberg und Sebastian Leiß hatten kürzlich an einem ersten Informationstreffen zur Dachverbandsgründung in Pfaffenhofen teilgenommen und dort bereits die Unterstützung der Dachauer signalisiert. Der Jugendrat war zu dem Treffen eingeladen worden, nachdem er bereits Mitglied eines ähnlichen Dachverbands gewesen war, der aber die Arbeit komplett eingestellt hatte und daher nicht mehr existiert. Die Sprecher befürworten ausdrücklich die Verbandsgründung, um den bayerischen Jugendparlamenten mehr Gewicht und eine aktive Interessenvertretung zu geben. Gleichzeitig hoffen von Frankenberg und Leiß, dass durch den Verband weitere Jugendparlamente gegründet werden könnten. So sei etwa die Schweiz Vorbild in Sachen Dachverband, meinten die beiden Sprecher in der Jugendratssitzung. Der Dachauer Jugendrat hatte bereits Ende Oktober an der Jahrestagung des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente in Neuchâtel mit drei Vertretern teilgenommen, um sich über das schweizerische System zu informieren. Der dortige Verband vertritt 70 Jugendräte aus der ganzen Schweiz und unterstützt sie auch organisatorisch.