"In Maßen - nicht Massen"

Jugendrat wirbt für ausgelassenen Fasching

Die Faschingsumzüge stehen an: Auch in Dachau wird am Wochenende der Gaudiwurm durch die Altstadt ziehen. Viele Tausend Faschingsbegeisterte werden auf den Straßen feiern – unter ihnen auch viele Jugendliche und junge Erwachsene. Wie auch in den vergangen Jahren wirbt der Jugendrat im Vorfeld der Veranstaltung für einen ausgelassenen und friedlichen Fasching auf dem Umzug und bei der anschließenden Party. Gleichzeitig appelliert das Jugendgremium jedoch auch für den verantwortungsbewussten Konsum von Alkohol – bei Jugendlichen und Erwachsenen. „In Maßen, nicht in Massen“, lautet das Motto der Jugendvertretung. Der Jugendrat hat deshalb Ende Januar bereits eine Alkohol-Präventionskampagne mit diesem Titel gestartet. Es gehe nicht darum, mit dem erhobenen Zeigefinger für ein absolutes Alkoholverbot bei jungen Menschen zu werben. Das sei der falsche Weg. Vielmehr sollten die jungen Narren bewusst mit alkoholischen Getränken umgehen und ihre Grenzen nicht überschreiten, meint etwa Jugendratssprecher Sebastian Leiß. Auch an die Erwachsenen richtet sich der Jugendrat. „Sie sollen ein Vorbild zu sein und an Minderjährige keine branntweinhaltigen Getränke abgeben, sowie auf übermäßigen Alkoholkonsum verzichten“, fordert Jugendratssprecherin Nadine von Frankenberg. Durch gegenseitige Rücksichtnahme, so der Jugendrat, könne ein ausgelassener, ruhiger Fasching gewährleistet werden.