Jugendrat will Vernetzung ausbauen

Jugendratssprecher Sebastian Leiß stv. Vorsitzender des bayerischen Dachverbands

DACHAU / PFAFFENHOFEN AN DER ILM - Der Jugendrat der Stadt Dachau ist ab sofort im Vorstand des Dachverbands bayerischer Jugendparlamente vertreten: Am Samstag wählten die zwölf Gründungs-Jugendräte auf der ersten Mitgliederversammlung in Pfaffenhofen an der Ilm ihren ersten Vorstand. Zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verbands wurde dabei Sebastian Leiß, Sprecher des Dachauer Jugendrats, gewählt. Ebenfalls zum Stellvertreter wurde Sebastian Bindler vom Jugendrat Roth gewählt. Vorsitzender des neuen Verbands ist der Chef des Jugendparlaments Pfaffenhofen, Max Ager. Im Vorstand sind außerdem die Jugendräte aus Dinkelsbühl und Gersthofen vertreten. Dem Dachverband, dessen Ziel die gemeinsame Interessensvertretung und Zusammenarbeit zwischen den Jugendräten in ganz Bayern ist, gehören derzeit zwölf Jugendräte aus Oberbayern, Schwaben und Mittelfranken an. Als mittelfristiges Ziel nannte Max Ager, mindestens die Hälfte der bayerischen Jugendparlamente im Dachverband zu organisieren. Nach Schätzungen existieren in Bayern etwa 60 gewählte Jugendvertretungen. Die Jugendräte im Dachverband sollen nun Jugendparlamente in ihrer Region zum Beitritt in den Dachverband motivieren. Der Dachauer Jugendrat will dabei in Kürze Kontakt mit dem neuen Jugendrat in der Gemeinde Bergkirchen aufnehmen.